Skip to main content

Tierapotheke: Was ist das und was gibt es dort?

VETEXPERT-Based-on-Evidence - Tierapotheke Online

Tierapotheke: Ratgeber für Tierhalter – Das sollten Sie wissen

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles, was Sie über Tierapotheken wissen müssen. Wir erklären, was eine Tierapotheke ist, welche Leistungen sie anbietet und wie Sie eine Tierapotheke finden.

Inhalt:

Inhaltsverzeichnis:

  • Einleitung
  • Was ist eine Tierapotheke?
  • Wo finde ich eine Tierapotheke?
  • Tipps für die Auswahl einer Tierapotheke
  • Welche Vorteile bieten Tierapotheken?
  • Warum ist eine Tierapotheke wichtig?
  • Fazit

Tierapotheke: Alles für die Gesundheit Ihres Haustiers

Haustiere sind ein wichtiger Teil des Lebens vieler Menschen. Um die Gesundheit ihrer Lieblinge zu erhalten, ist es wichtig, sich an eine Tierapotheke zu wenden. Tierapotheken bieten eine große Auswahl an Medikamenten und Gesundheitsprodukten für Haustiere. In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie Sie die richtige Tierapotheke für Ihre Bedürfnisse finden.

Haben Apotheken Medikamente für Tiere?

Tierarzneimittel werden in zwei unterschiedliche Kategorien eingeteilt, nach denen sie entweder freiverkäuflich oder apothekenpflichtig sind, d.h. frei im Einzelhandel oder nur in einer Apotheke oder einer tierärztlichen Hausapotheke erworben werden können.

Es gibt freiverkäufliche und apothekenpflichtige Tiermedizin. Erstere können Sie im Einzelhandel und in Apotheken erwerben. Letztere dürfen nur in Apotheken oder aufgrund des Dispensierrechts in tierärztlichen Hausapotheken erworben werden. Verschreibungspflichtige Tiermedizin ist immer apothekenpflichtig.

Was ist eine Tierapotheke?

Tierapotheken sind Fachgeschäfte, die sich auf die Versorgung von Haustieren mit Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und anderen Gesundheitsprodukten spezialisiert haben. Sie bieten eine breite Palette an Produkten an, die zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten bei Tieren eingesetzt werden, darunter Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, Pflegeprodukte und orthopädische Hilfsmittel.

Wo finde ich eine Tierapotheke?

Tierapotheken gibt es in vielen Städten und Gemeinden. Sie können eine Tierapotheke in Ihrer Nähe über das Internet, in Branchenverzeichnissen oder in Apothekenverzeichnissen finden.

Tipps für die Auswahl einer Tierapotheke

Bei der Auswahl einer Tierapotheke sollten Sie folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Lage: Die Tierapotheke sollte in Ihrer Nähe sein, damit Sie sie schnell und unkompliziert erreichen können.
  • Sortiment: Die Tierapotheke sollte ein breites Sortiment an Produkten für Ihr Tier anbieten.
  • Qualität: Die Produkte der Tierapotheke sollten von hoher Qualität sein.

Welche Vorteile bieten Tierapotheken?

Tierapotheken bieten eine Reihe von Vorteilen für Tierhalter, darunter:

  • Kompetente Beratung: Die Mitarbeiter von Tierapotheken sind in der Regel gut ausgebildet und können Ihnen bei der Auswahl der richtigen Produkte für Ihr Tier helfen.
  • Qualitätsprodukte: Tierapotheken führen nur Produkte von renommierten Herstellern, die strenge Qualitätskontrollen durchlaufen haben.
  • Bequemlichkeit: Tierapotheken bieten eine große Auswahl an Produkten, die Sie bequem online oder vor Ort kaufen können.

Warum ist eine Tierapotheke wichtig?

Eine Tierapotheke ist wichtig, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Haustiers zu gewährleisten. Sie bietet eine Vielzahl von Produkten, die Ihrem Haustier helfen können, gesund und glücklich zu bleiben.

Fazit:

Tierapotheken sind eine gute Möglichkeit, die Gesundheit Ihres Haustiers zu erhalten. Bei der Auswahl einer Tierapotheke sollten Sie auf die oben genannten Tipps achten.

Als besonderen Service für alle Tierhalter bieten wir ein Tierarztpartner & Fachhändler – Suchverzeichnis.

https://www.vetexpert.info/partnertieraerzte-zoofachgeschaefte/

Tiergesundheit – Tipps für die Gesundheit Ihres Lieblings

Sind Medikamente für Tiere verschreibungspflichtig?

Apothekenpflichtige und verschreibungspflichtige Arzneimittel und Medikamente für Haustiere dürfen grundsätzlich nur durch einen Tierarzt oder mit Rezept von einer Apotheke abgegeben werden. Diese Vorraussetzungen sind im Arzneimittelgesetz und der Tierärztlichen Hausapothekenverordnung gesetzlich vorgegeben.

Welche Humanarzneimittel sind giftig für unsere Haustiere?

Auch wenn viele in der Humanmedizin verwendeten Arzneimittel in der Tiermedizin übernommen wurden, dürfen diese nicht einfach bedenkenlos verabreicht werden, schon gar nicht, wenn dies nicht mit dem Tierarzt besprochen wurde. Viele für den Menschen harmlose Medikamente können bei unseren Haustieren zu schwerwiegenden Vergiftungen führen, welche im schlimmsten Fall tödlich enden können. Solche Vergiftungen entstehen durch Unwissenheit oder Unachtsamkeiten von Tierbesitzern, die in den meisten Fällen einfach vermieden werden könnten. Welche Arzneimittel dies insbesondere betrifft und was Sie als Tierbesitzer beachten müssen, werden im Folgenden besprochen.

Besonderheiten bei Schmerzmitteln

Tiere bauen Medikamente anders ab als Menschen. Ein sehr wichtiges Beispiel sind die enormen Unterschiede bei der Anwendung gewisser Analgetika (Schmerzmittel). Die meisten in der Humanmedizin verwendeten nicht-steroidalen Antiphlogistika (NSAIDs) bzw. Antirheumatika (NSAR) führen bei Hunden und Katzen schon in kleinen Dosierungen zu typischen unerwünschten Wirkungen. So verursachen beispielsweise Ibuprofen, Aspririn und Diclofenac schon in kleinen Mengen Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt mit zum Teil massiven Blutungen. Ebenso kann es aufgrund falscher Medikamenteneinnahem zu akutem Nierenversagen kommen.

Paracetamol wirkt bei Hunden nur unzureichend schmerzstillend und schädigt schon in geringen Dosen die Leber.

Besonders für Katzen ist Paracetamol gefährlich, welches schon in niedrigen Dosierungen toxisch ist und bereits innerhalb weniger Stunden zum Tod führen kann!

Ein weiteres Hindernis für den Einsatz einiger etablierter Arzneistoffe kann ein Defekt des MDR1-Gens sein, der bei einigen Hütehund-Rassen weit verbreitet ist, insbesondere Collies, Border Collies, Australian Shepherds, Shelties, Bobtails und weitere Hütehunde. MDR1- Defekt ist ein Gendefekt des MDR1-Gens (Bestandteil der Blut-Hirn-Schranke), was zu einer Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Arzneimitteln führt.

Bei diesen Rassen können insbesondere Ivermectin, Doramectin, Moxidectin oder Loperamid zu tödlichen Vergiftungen führen.

Arzneimittel, die sie ihrem Tier verabreichen, sollten zuvor IMMER mit ihrem Haustierarzt abgesprochen oder verschrieben sein, um mögliche Vergiftungen zu vermeiden, die im schlimmsten Fall tödlich enden können! Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an ihren Haustierarzt.

Tierapotheke Online VETEXPERT Österreich

Die Tierapotheke VETEXPERT

Jeder Besitzer möchte natürlich, dass es seinem Tier gut geht. Doch auch Hunde sind nicht vor Krankheiten gefeit. Zur Prophylaxe und Behandlung verschiedener Beschwerden bietet VETEXPERT-Tierapotheke Ergänzungsfuttermittel für die bellenden Vierbeiner an.

Unsere Tierapotheke umfasst: – Frei verkäufliche Medikamente – Diätfuttermittel – Mittel gegen Durchfall, Stress, Juckreiz, Immunsystem Stärkung u.v.m. für die Gesundheit Ihres Tieres ➔ Große Auswahl ➔ Tolle Preise ✓

Keywords: Tierapotheke, Tierapotheken, Apotheke für Haustiere, Medikamente für Haustiere, Gesundheitsprodukte für Haustiere, Tierarzt, Hund, Katze, Tiermedizin, Arzneimittel für Tiere, Nahrungsergänzungsmittel für Tiere, Pflegeprodukte für Tiere, orthopädische Hilfsmittel für Tiere